Ausstellerprofil.

Deutsch-Omanische Gesellschaft e.V.

 

DOG




Beschreibung


Organisation

Die Deutsch-Omanische Gesellschaft e.V. wurde 1992 in Bonn gegründet. Zu den Gründungsmitgliedern gehören mehr als 30 Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Diplomatie. Ihren Sitz hat sie in Berlin, ist also nah an Politik und Diplomatie, versteht sich jedoch als überparteiliche Initiative, welche nicht als politischer Akteur auftritt.

Mit dem Sultanat Oman verbindet Deutschland eine Historie guter und freundschaftlicher Verbindungen, die weit über die nunmehr über 40jährigen diplomatischen Beziehungen hinausreichen. Als eines der wohlhabenden Ölländer am Arabischen Golf wurde das Sultanat Oman in den letzten Jahrzehnten erfolgreich zu einem modernen Staatswesen mit stark traditioneller Komponente entwickelt. Zudem haben Oman und Deutschland auf multilateraler Ebene als jeweiliges Mitgliedsland des Golf-Kooperationsrates (GCC) resp. der Europäischen Union (EU) ein weiteres politisches Instrumentarium, das die vertrauensvollen Beziehungen zwischen beiden Ländern unterstreicht.

Unsere Gesellschaft setzt sich ein für die Pflege, Verbreiterung und Vertiefung der Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem Sultanat Oman auf den Feldern Kultur, Politik, Sport und Wissenschaft sowie der wirtschaftlichen Zusammenarbeit.

Studentenaustausch, akademische Programme, Informationsveranstaltungen und Ausstellungen sind hervorragende Instrumente unserer Arbeit.

Die Deutsch-Omanische Gesellschaft e.V. findet einen guten Nährboden für ihre Aktivitäten. Nicht zuletzt auch Dank Unterstützung und viel goodwill von Seiten der beiden Regierungen, insbesondere der Botschaften in Berlin und Maskat.


Kontaktinformation


Ansprechpartnerin:
Herr Georg Popp, Generalsektretär

Postadresse: c/o Arabia Felix Synform GmbH, 81373 München, Deutschland

Telefon: +49 (0) 89 3077 9200

Telefax: +49 (0) 89 300 2841

E-Mail: info(at)deutschoman.de

Website: www.deutschoman.de